Studentisches Engagement

Gestalten Sie Ihre Hochschule mit!

Studieren heißt nicht nur büffeln. An der Universität Potsdam gibt es vielfältige Möglichkeiten sich in Gremien, studentischen Zusammenschlüssen oder auch in eigenen Projekten in der Hochschulpolitik und für die Studierendenschaft zu engagieren. Doch auch als nicht gewähltes Mitglied der Hochschulgremien können Sie an den Sitzungen teilnehmen, denn diese sind in der Regel hochschulöffentlich.

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA)

Die Aufgabe des AStA ist es, sich um die Anliegen der Studierenden gegenüber der Universitätsleitung und der Landesregierung zu kümmern. Er formuliert ihre Interessen vor der Öffentlichkeit und vor der Politik und ist somit das exekutive Organ der Studierendenschaft. Ebenso bietet er verschiedene Beratungsangebote, wie die Job-, Prüfungs-, BAföG- und Sozialberatung an.

Das Studierendenparlament (StuPa)

Das Studierendenparlament ist das höchste beschlussfassende und somit legislative Organ der Studierendenschaft der Universität Potsdam. Zu seinen Aufgaben gehören u.a. die Beratung und Stellungnahme zu hochschulpolitischen Problemen, die Beschlussfassung über die grundlegenden Richtlinien der Arbeit der studentischen Selbstverwaltung und die Festlegung und Kontrolle der Referate des AStA. Das StuPa wird von den Studierenden aus Listen gewählt und umfasst 27 Mitglieder, die auf verschiedene Fraktionen verteilt sind.

Fachschaftsräte (FSR)

Die Fachschaftsräte werden von den Studierenden des betreffenden Instituts/Fachs gewählt und setzen sich für deren Interessen in Gremien und Organen der Universität ein. Sie unterstützen die Studierenden bei Fragen zur Studienorganisation oder Prüfungsplanung und organisieren verschiedene Veranstaltungen an den jeweiligen Fakultäten. Zum Studienbeginn bieten sie während der Einführungswochen und auch danach unter anderem Informationsveranstaltungen, Sprechstunden und Tutorien, besondere Beratung sowie Hilfestellungen an.

Studentischer Wahlausschuss (StWA)

Der studentische Wahlausschuss organisiert die Wahlen zum Studierendenparlament und Urabstimmungen der Studierendenschaft der Universität Potsdam und führt diese durch. Er ist für die Ermittlung, Bekanntmachung und gegebenenfalls Überprüfung der Wahlergebnisse verantwortlich. Die drei bis maximal fünf Mitglieder des StWA bestehen aus jeweils einem Mitglied der Fakultäten und werden von den Fachschaftsräten gewählt.

Der Senat und die Kommissionen

Der Senat und seine Kommissionen bilden die höchsten Gremien auf Seiten der Hochschule. Die Zuständigkeiten des Senats gehen von grundsätzlichen Entscheidungen über Fragen der Lehre, des Studiums und Prüfungen bis hin zu Änderungen von Satzungen an der Universität Potsdam. Zur Vorbereitung von Beschlüssen des Senats gibt es die Kommissionen, welche ihre ganz spezifischen Fachbereiche haben, wie bspw. die Kommission für Lehre und Studium oder die Umweltkommission. Die zwei Mitglieder aus dem Kreis der Studierenden werden in jährlichen Wahlen gewählt.

Und sonst?

Abseits der Beteiligung an den verschiedenen Gremien und studentischen Zusammenschlüssen gibt es noch weitere Möglichkeiten aktiv zu werden. So können Sie sich auch eigene Projekte überlegen, die sie alleine oder in Zusammenarbeit mit Kommilitonen umsetzen wollen. Der AStA, das StuPa oder die FSR können Ihnen dazu weitere Informationen und gegebenenfalls finanzielle Unterstützung zur Verwirklichung Ihres Projekts geben. Ebenso sucht auch die Studierendenzeitschrift SpeakUP immer schreibaffine Studenten, die über alles was die Universität und die Studierenden betrifft berichten möchten.


Zuletzt geändert: Dienstag, 28. August 2018, 13:30